Zur Startseite
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Hoch hinaus: Vizeweltmeister Chima feierlich begrüßt!
    Opens internal link in current windowmehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Atrium in feierlicher Stimmung: Die Zeugnisausgabe!
    Opens internal link in current windowmehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Ehre, wem Ehre gebührt: Sportlerehrung.
    Opens internal link in current windowmehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    ABIkantenStadl
    Opens internal link in current windowmehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Märchenhafte Winterwelt!
    Opens internal link in current windowmehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Weihnachtsgala 2016: Märchenhaft!
    Opens internal link in current windowmehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Ehre, wem Ehre gebührt: Sportlerehrung.
    Opens internal link in current windowmehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Vier Medaillen beim Herbstfinale
    Opens internal link in current windowmehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Was für ein Sommer!
    mehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Unsere Abiturienten 2016: Alles Gute auf den weiteren Wegen.

  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Lina im DFB-Dress
    mehr »
  • Dies ist eine Bildbeschreibung
    Heimkehr der Gold-Drachen
    mehr »
Vertretungsplan
 News 

Silber für Jule Hempel

Am zweiten Tag der nat. Titelkämpfe ging es für  die 183 Judokas  der weibliche U 18,  neben den Titel –und Platzierungskämpfen, auch darum sich für internationale Aufgaben zu empfehlen. Startberechtigt waren die Jahrgänge 2000/01/02.
Für uns gingen die Zwillingsschwestern Leah und Leonie Bahle – 44 kg und Jule Hempel -78 kg auf die Tatami. Nach zwei Siegen unterlag Leah der späteren Silbermedaillengewinnerin Sara Ischt. In der Hoffnungsrunde bezwang sie Mia Thölke aus Visbek  Niedersachen und unterlag im Einzug ins kleine Finale Shirin Bruhnke aus Mönchengladbach und belegte den 7. Platz. Mit etwas Glück wäre auch mehr drin gewesen. Eine Hand am Edelmetall hatte ihre Zwillingsschwester Leonie. Nach drei Siegen über Luna Marie Skoberne aus Offenbach, Shirin Bruhnke vom 1. Judo-Club 1958 Mönchengladbach und Larissa Greis aus Karlsruhe unterlag sie im Halbfinale Laila Göbel aus Niedersachsen. Im Kampf um die Bronzemedaille unterlag sie dann Shirin Bruhnke die sie in der Vorrunde noch bezwungen hatte. Einen besonders guten Tag erwischte Jule Hempel. Als Jahrgangs Jüngste,  besiegte sie in der Vorrunde Melina Reinnert NRW, Marie-Sophie Weber aus Sachsen und Laura Kienbaum aus Bayern vorzeitig mit Ippon. Im Halbfinale ging es gegen Michelle Löber   aus NRW. Nach Beendigung der regulären Kampfzeit und einem Wazari auf der Habenseite stand Jule als Siegerin fest. Ihre Finalgegnerin, Lea Schmid vom Judozentrum Heubach war heute nicht zuschlagen. Der Gewinn der Silbermedaille ist ihr größter nationaler Erfolg. Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: Asia Sport

Kontakt

Sportgymnasium Neubrandenburg
Schwedenstraße 22
17033 Neubrandenburg
Neue Telefonnummern!
Tel.: 0395 3517 18 - 00 bzw. -01
Fax: 0395 3517 18 16
E-Mail: sportgymnasium@sgnb.de

» Kontaktformular Sekretariat
» Lage / Anfahrt
» Impressum/Datenschutz

sgnb.de wird überprüft von der Initiative-S